Seiten

Samstag, 26. November 2011

Ich hab' ein Haus, ein kunterbuntes Haus ein Äffchen und ein Pferd, die schauen dort zum Fenster raus.

Auch wenn es manchmal regnet, lässt du die Sonnenstrahlen durch und du ebnest unsern Weg. Komm wir fahren los, ich versteh jetzt, dass wir ohne dich nichts wären. Ohne dich wär alles hier nichts wert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen