Seiten

Samstag, 29. Oktober 2011

Cry me a river.








































Ich hab mich nie gefragt ob es wichtig ist,ob die Welt auch hält was sie mir verspricht. Denn mal flieg ich hoch und mal fall ich tief. Bin ein Kind der Geister, die ich rief. Tage zu verbringen ist 'ne Leichtigkeit und 24 Stunden sind 'ne Menge Zeit, um jeden Morgen wieder 'n neues Leben zu beginnen und den Glauben daran durch die Nacht zu bringen. Ich hat 'n paar mal Pech und 'n paar mal Glück. Ich gehe zwei Schritt vor, muss wieder einen zurück. Manchmal sag ich was Wahres, mal lüge ich. Denn ich nehm's wie es kommt, sonst nimmt es mich. 
Ich sehe die Dinge kommen und wieder gehen. Doch nicht alles was ich seh' will ich auch versteh'n. Ab und zu sag ich "nein", meine aber "ja". Manchmal lieber allein, manchmal für dich da.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen